Seite auswählen

Bekanntschaft. Etwa 8 Stunden nach der Belastung tritt ein Muskelschmerz ein, erreicht seinen Höhepunkt nach ein bis zwei Tagen und ist spätestens nach einer Woche wieder verschwunden. Muskelkater verspürt man an den Stellen des Körpers, die einer besonderen Belastung standhalten mussten.

Die Ursache für den Muskelkater hat nicht, wie früher angenommen, mit einer Anhäufung von Milchsäure zu tun, sondern mit kleinsten Verletzungen (Mikrotraumen) im Muskel. Bei ungewohnten Belastungen kommt es zu mechanischen Überforderung einzelner Muskelfasern, Einrissen an deren Verbindungsstellen, den sogenannten “Z-Scheiben”, und zur Zerstörung weiterer Haltestrukturen der Muskeln.

Maßnahmen:

Nach einem Training immer ein “Cool Down” machen (z.B. langsam Auslaufen). Außerdem hilfreich: ein Entspannungsbad oder ein Saunabesuch sowie die Ernährung nach dem Training. Von Medikationen und der Einnahme von Schmerzmitteln ist abzuraten. Schließlich ist der Muskelkater auch eine natürliche Schutzreaktion des Körpers gegen eine zu starke Belastung.